Forum zu Rennsimulationen wie rFactor, RACE, GTR 2, GT Legends, F1 Challenge '99 - '02 und der realen Formel 1 und DTM

Moderatoren: Maranellodriver, Belafarinrod, Pille

 
Benutzeravatar
alex
Beiträge: 6301
Registriert: Do 5. Nov 2009, 10:45

Re: 18 / 2017 - Großer Preis von Mexiko

Fr 3. Nov 2017, 14:01

Als "richtiger" Fan wäre mir das Wohlergehen des gesamten Sports wichtiger als das eines einzelnen Fahrers, ob ich ihn mag oder nicht.
Ich mag Hamilton auch nicht aber es ist unumstritten dass er eine verdammt gute Leistung abgeliefert hat und zweifelsfrei einer der Besten Fahrer ist.
MfG, Alex
Bild
 
Benutzeravatar
Grand_Prix_4
Beiträge: 2810
Registriert: Fr 10. Apr 2009, 21:43

Re: 18 / 2017 - Großer Preis von Mexiko

Sa 4. Nov 2017, 09:52

alex hat geschrieben:
Als "richtiger" Fan wäre mir das Wohlergehen des gesamten Sports wichtiger als das eines einzelnen Fahrers, ob ich ihn mag oder nicht.
Ich mag Hamilton auch nicht aber es ist unumstritten dass er eine verdammt gute Leistung abgeliefert hat und zweifelsfrei einer der Besten Fahrer ist.


Ich habe nie bestritten, dass Hamilton ein sehr guter Fahrer ist und natürlich auch zu Recht Weltmeister geworden ist. Und selbstverständlich erkenne ich seine Leistung an. Aber ich darf doch trotzdem a) sagen, dass ich hoffe, dass das sein letzter WM-Titel war und b) darauf hinweisen, dass er in seiner Karriere sehr sehr häufig siegfähiges Material hatte und öfter als jeder andere Fahrer ein überlegenes Auto hatte. Das gehört zur Wahrheit genau so dazu und wenn man das sagt, dann hat das überhaupt nichts damit zu tun, dass man seine Erfolge schmälert.

Und was hat das mit dem Wohlergehen des Sports zu tun, wenn ich Hamilton nicht mag? Wer sagt denn überhaupt, dass ein Weltmeister namens Hamilton besser für das Wohlergehen des Sports ist als wenn irgendein anderer Fahrer Weltmeister geworden wäre, den man selbst vielleicht sympathischer findet?
Michael Schumacher
1994 | 1995 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004
91 Wins - 68 Pole Positions - 77 Fastest laps - 155 Podium finishes
Stefan Bellof | Nigel Mansell | Colin McRae | Gil de Ferran
 
Benutzeravatar
Bl4ckb1rd
Beiträge: 4657
Registriert: Fr 16. Nov 2007, 21:52

Re: 18 / 2017 - Großer Preis von Mexiko

Sa 4. Nov 2017, 12:25

Wenn sich ein Weltmeister Hamilton besser vermarkten lässt, dann ist das schnuppe ob du ihn leiden kannst oder nicht.
Es gibt ne Fansicht die sich auf den "Sport" bezieht und das auch nur soweit man unvoreingenommen gegenüber den Fahrern ist, aber es gibt auch eine nicht grade unwichtige Markttechnische sicht darauf.
Für den Sport währe es sicher gut wenn da mal Abwechslung reinkommt, weils eben wieder ein Mercedes ist, aber aus der sicht der Vermarktung wird ein Hamilton sicher mehr brigen als ein Vettel,Bottas,Ric,Rai. Den einzigen den ich aus der Sicht auf fast einer Stufe sehe mit Hamilton ist Verstappen.
 
Benutzeravatar
Grand_Prix_4
Beiträge: 2810
Registriert: Fr 10. Apr 2009, 21:43

Re: 18 / 2017 - Großer Preis von Mexiko

Mo 6. Nov 2017, 13:44

Belafarinrod hat geschrieben:
Man kann als Fan natürlich hoffen, dass die Rekorde des Lieblingsfahrers nicht gebrochen werden. Ich verstehe zwar nicht warum, denn Rekorde sind nur Zahlen auf Papier, aber jedem das seine ...


Ich finde schon, dass Rekorde wichtig sind, weil sie etwas über die Qualität des Fahrers/Sportlers aussagen und darüber, wie er im Vergleich zu anderen steht. Wenn man, was WM-Titel, GP-Siege, Poles etc. angeht, überall vorne mit dabei ist, dann ist man natürlich auch automatisch einer der Besten.

Warum ich hoffe, dass Schumis Rekorde nicht gebrochen werden? Unter anderem deshalb, weil es Leute gibt, die ihn nicht als den Besten aller Zeiten ansehen, obwohl er in den zwei wichtigsten Statistiken (WM-Titel und GP-Siege) nach wie vor vorne ist. Das heißt, dass sein Status darunter leiden würde und die Leute ihn erst recht nicht als den Besten ansehen würden, wenn jemand anderes einen seiner Rekorde brechen würde.
Michael Schumacher
1994 | 1995 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004
91 Wins - 68 Pole Positions - 77 Fastest laps - 155 Podium finishes
Stefan Bellof | Nigel Mansell | Colin McRae | Gil de Ferran
 
Benutzeravatar
alex
Beiträge: 6301
Registriert: Do 5. Nov 2009, 10:45

Re: 18 / 2017 - Großer Preis von Mexiko

Mo 6. Nov 2017, 14:05

Grand_Prix_4 hat geschrieben:
Warum ich hoffe, dass Schumis Rekorde nicht gebrochen werden? Unter anderem deshalb, weil es Leute gibt, die ihn nicht als den Besten aller Zeiten ansehen, obwohl er in den zwei wichtigsten Statistiken (WM-Titel und GP-Siege) nach wie vor vorne ist. Das heißt, dass sein Status darunter leiden würde und die Leute ihn erst recht nicht als den Besten ansehen würden, wenn jemand anderes einen seiner Rekorde brechen würde.

Schonmal was von Meinungsfreiheit gehört?  :ugly:
Wenn er meiner Meinung nach nicht der Beste Fahrer ist dann ist das so.
Wer bist du denn bitte dass du anderen deine Meinung aufdeckeln willst indem du ihnen sagst wer der beste ist und wer nicht, genau dadurch leidet der Status deines Gottes.
MfG, Alex
Bild
 
Benutzeravatar
Belafarinrod
Beiträge: 10761
Registriert: Do 15. Sep 2005, 17:45

Re: 18 / 2017 - Großer Preis von Mexiko

Mo 6. Nov 2017, 14:57

Grand_Prix_4 hat geschrieben:
Belafarinrod hat geschrieben:
Man kann als Fan natürlich hoffen, dass die Rekorde des Lieblingsfahrers nicht gebrochen werden. Ich verstehe zwar nicht warum, denn Rekorde sind nur Zahlen auf Papier, aber jedem das seine ...


Ich finde schon, dass Rekorde wichtig sind, weil sie etwas über die Qualität des Fahrers/Sportlers aussagen und darüber, wie er im Vergleich zu anderen steht. Wenn man, was WM-Titel, GP-Siege, Poles etc. angeht, überall vorne mit dabei ist, dann ist man natürlich auch automatisch einer der Besten.

Warum ich hoffe, dass Schumis Rekorde nicht gebrochen werden? Unter anderem deshalb, weil es Leute gibt, die ihn nicht als den Besten aller Zeiten ansehen, obwohl er in den zwei wichtigsten Statistiken (WM-Titel und GP-Siege) nach wie vor vorne ist. Das heißt, dass sein Status darunter leiden würde und die Leute ihn erst recht nicht als den Besten ansehen würden, wenn jemand anderes einen seiner Rekorde brechen würde.

Naja, Michael Jordan wird von der Mehrheit als bester Basketballer aller Zeiten angesehen, obwohl er "nur" 6 Titel hat.
Und ja, der Vergleich mit einem Mannschaftssport ist mMn durchaus angebracht, weil F1 für mich nichts anderes ist. Vorallem in der aktuellen Generation.
Bild
 
Benutzeravatar
Grand_Prix_4
Beiträge: 2810
Registriert: Fr 10. Apr 2009, 21:43

Re: 18 / 2017 - Großer Preis von Mexiko

Di 7. Nov 2017, 15:53

alex hat geschrieben:
Schonmal was von Meinungsfreiheit gehört?  :ugly:
Wenn er meiner Meinung nach nicht der Beste Fahrer ist dann ist das so.
Wer bist du denn bitte dass du anderen deine Meinung aufdeckeln willst indem du ihnen sagst wer der beste ist und wer nicht, genau dadurch leidet der Status deines Gottes.


Ich spreche niemandem seine Meinung ab, aber was hat das mit Meinungsfreiheit zu tun? Ich sage ja auch nicht "Meiner Meinung nach ergibt 1+1=4". Man sollte sich doch wenigstens an die Fakten halten und das sind nun mal Statistiken bzw. Rekorde. Man würde ja z.B. auch nie auf die Idee kommen, dass jemand, der nur ein Rennen gewonnen hat, besser ist als jemand mit 30 GP-Siegen. Also warum sollte jemand mit 3 oder 4 WM-Titeln besser sein als jemand mit 7 WM-Titel? Und nein, ich zwinge anderen Leuten nicht meine Meinung auf, sondern ich frage rein interessehalber.
Michael Schumacher
1994 | 1995 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004
91 Wins - 68 Pole Positions - 77 Fastest laps - 155 Podium finishes
Stefan Bellof | Nigel Mansell | Colin McRae | Gil de Ferran
 
Benutzeravatar
alex
Beiträge: 6301
Registriert: Do 5. Nov 2009, 10:45

Re: 18 / 2017 - Großer Preis von Mexiko

Mi 8. Nov 2017, 16:01

Grand_Prix_4 hat geschrieben:
alex hat geschrieben:
Schonmal was von Meinungsfreiheit gehört?  :ugly:
Wenn er meiner Meinung nach nicht der Beste Fahrer ist dann ist das so.
Wer bist du denn bitte dass du anderen deine Meinung aufdeckeln willst indem du ihnen sagst wer der beste ist und wer nicht, genau dadurch leidet der Status deines Gottes.


Ich spreche niemandem seine Meinung ab, aber was hat das mit Meinungsfreiheit zu tun? Ich sage ja auch nicht "Meiner Meinung nach ergibt 1+1=4". Man sollte sich doch wenigstens an die Fakten halten und das sind nun mal Statistiken bzw. Rekorde. Man würde ja z.B. auch nie auf die Idee kommen, dass jemand, der nur ein Rennen gewonnen hat, besser ist als jemand mit 30 GP-Siegen. Also warum sollte jemand mit 3 oder 4 WM-Titeln besser sein als jemand mit 7 WM-Titel? Und nein, ich zwinge anderen Leuten nicht meine Meinung auf, sondern ich frage rein interessehalber.

Doch, weil das eine mit dem anderen zum 736. mal nichts miteinander zu tun hat.
MfG, Alex
Bild
 
Benutzeravatar
Bl4ckb1rd
Beiträge: 4657
Registriert: Fr 16. Nov 2007, 21:52

Re: 18 / 2017 - Großer Preis von Mexiko

Mi 8. Nov 2017, 17:38

Alex, lass es er versteht es sowieso nicht :D
 
Benutzeravatar
Grand_Prix_4
Beiträge: 2810
Registriert: Fr 10. Apr 2009, 21:43

Re: 18 / 2017 - Großer Preis von Mexiko

Do 9. Nov 2017, 15:10

alex hat geschrieben:
Doch, weil das eine mit dem anderen zum 736. mal nichts miteinander zu tun hat.


Also, dass Statistiken und Rekorde nichts mit der Frage zu tun haben sollen, wer der Beste ist, halte ich für eine gewagte These. Warum werden die Statistiken denn überhaupt geführt? Warum wird überhaupt soetwas wie eine ewige Bestenliste geführt, wenn das alles angeblich sowieso nicht wichtig ist? Und warum werden immer erst die Fahrer in die Diskussion um den Besten aller Zeiten aufgenommen, die eine gewisse Anzahl an GP-Siegen und WM-Titel geholt haben? Dass es da keinen Zusammenhang gibt bzw. dass das eine nichts mit dem anderen zu tun haben soll, kann mir niemand erzählen.
Michael Schumacher
1994 | 1995 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004
91 Wins - 68 Pole Positions - 77 Fastest laps - 155 Podium finishes
Stefan Bellof | Nigel Mansell | Colin McRae | Gil de Ferran
 
Benutzeravatar
Julius
Beiträge: 7048
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 09:25
Wohnort: Maranello (ITA)
Kontaktdaten:

Re: 18 / 2017 - Großer Preis von Mexiko

Do 9. Nov 2017, 17:19

In der Formel 1 halte ich es für schwierig einen "Besten" objektiv (selbst Objektivität ist nie frei von Subjektivität) zu benennen. Einfach deshalb weil nicht mit gleichen Bedingungen gegeneinander gespielt/gefahren wird. Subjektiv gesehen  aus meiner Sicht sind alle Fahrer in den vorderen Positionen der "Rekordlisten" hochwertig einzuschätzen. Ich würde mich da schwer tun einen Besten zu benennen. Momentan wahrscheinlich Schumacher vor Hamilton Senna und Prost. Aber wer weiß in 30 Jahren ist. Vielleicht hat ein Verstappen dann aufgrund seines Alters und der Anzahl der Rennen die Möglichkeit 15 WM Titel zu haben mit 150 Rennsiegen. Es gibt so viele harte und weiche Faktoren um erfolgreich zu sein in der Formel 1 während einer Fahrerkarriere. Unmöglich da aus einer Historie von 70 Jahren einen besten zu finden. Selbst innerhalb einer Saison ist es schwierig. Vielleicht war die fahrerische Leistung von Hülkenberg die beste von allen dieses Jahr, aber wie soll er es in Siege und Resultate ummünzen wenn er das Material dazu nicht hat wie die anderen.
Scuderia Ferrari Marlboro

WWW.SIMRACINGBASE.NET -> Hier findest du alle NEWS über SIMRACING, IRACING, rFACTOR, pCARS, ASSETTO CORSA und mehr...!!
 
Kludi
Beiträge: 93
Registriert: So 13. Apr 2014, 11:23

Re: 18 / 2017 - Großer Preis von Mexiko

Do 9. Nov 2017, 18:21

Letzendlich muss ja auch jeder selbst entscheiden,ob Poles, Wm Titel usw. ausagen, ob man ein Fahrer für gut befindet. Mir ist es schnuppe.
Es gibt momentan kein Fahrer für mich, der mich wirklich flasht.
Ich denke das an Senna, Prost, Schumacher sowieseo keiner  rankommt. Jedenfalls nicht für mich. Liegt wahrscheinlich auch daran, das die Formel 1 Fahrer von damals viel mehr Eier in der Hose haben mussten, als die heutigen. Heute wo alles immer sicherer wird (ist auch gut so) können die anders Fahren als damals. Vom Gefühl her, würde ich auch sagen, das es damals viel mehr Auf den Fahrer angekommen ist, als heute. Vielleicht täusch ich mich auch, weil ich Formel1 Fan von der damaligen Formel1 bin. T-car, Tankstopps, Freie Reifenwahl, Freie Tankmenge für den Start.
Ach ja.
 
Benutzeravatar
Julius
Beiträge: 7048
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 09:25
Wohnort: Maranello (ITA)
Kontaktdaten:

Re: 18 / 2017 - Großer Preis von Mexiko

Do 9. Nov 2017, 18:41

Ich könnte auch sagen dass Ukyo Katayama für mich der beste aller Zeiten ist. Das ist schwer zu wiederlegen, außer mit dem jeweiligen Teamkollegen vielleicht. Weil einfach kein Fahrer die gleichen Bedingungen wie Katayama hatte (außer der Teamkollege).

Im Fußball ist es da einfacher. Da ist Bayern am Ende der Saison die beste Mannschaft verdient, und auch in den Rekordlisten unbestritten die besten. Weil dort 11 Menschen gegeneinander spielen mit gleichen Ball auf dem gleichen Platz.
Scuderia Ferrari Marlboro

WWW.SIMRACINGBASE.NET -> Hier findest du alle NEWS über SIMRACING, IRACING, rFACTOR, pCARS, ASSETTO CORSA und mehr...!!
 
Benutzeravatar
alex
Beiträge: 6301
Registriert: Do 5. Nov 2009, 10:45

Re: 18 / 2017 - Großer Preis von Mexiko

Do 9. Nov 2017, 21:10

Grand_Prix_4 hat geschrieben:
alex hat geschrieben:
Doch, weil das eine mit dem anderen zum 736. mal nichts miteinander zu tun hat.


Also, dass Statistiken und Rekorde nichts mit der Frage zu tun haben sollen, wer der Beste ist, halte ich für eine gewagte These. Warum werden die Statistiken denn überhaupt geführt? Warum wird überhaupt soetwas wie eine ewige Bestenliste geführt, wenn das alles angeblich sowieso nicht wichtig ist? Und warum werden immer erst die Fahrer in die Diskussion um den Besten aller Zeiten aufgenommen, die eine gewisse Anzahl an GP-Siegen und WM-Titel geholt haben? Dass es da keinen Zusammenhang gibt bzw. dass das eine nichts mit dem anderen zu tun haben soll, kann mir niemand erzählen.

Einzig und alein um zu vergleichen. Nicht wer besser ist sondern der der die Miesten Titel/Siege geholt hat.
Ausserdem widersprichst du dich selber, da nach deiner Logik ein Fahrer mit den meisten Titeln der Beste ist, du aber bereits mehrfach betont hast dass alles kommen könne aber keiner an deinen Schumi rankommt. Das nimmt dir die Glaubwürdigkeit und erschwert es zutiefst, dich damit ernst zu nehmen.
MfG, Alex
Bild
 
Benutzeravatar
Grand_Prix_4
Beiträge: 2810
Registriert: Fr 10. Apr 2009, 21:43

Re: 18 / 2017 - Großer Preis von Mexiko

Fr 10. Nov 2017, 10:39

alex hat geschrieben:
Einzig und alein um zu vergleichen. Nicht wer besser ist sondern der der die Miesten Titel/Siege geholt hat.



Aber genau darum geht es doch: um den Vergleich. Und warum sollte man es bei dem bloßen Vergleich bewenden lassen und keine Schlussfolgerung daraus ziehen, nämlich, wer aufgrund der Siege und Erfolge der Beste ist? Es geht im Sport immer um den Vergleich, wer besser ist als der andere. Ohne das würde man dem Sport seinen Reiz nehmen.



alex:
Ausserdem widersprichst du dich selber, da nach deiner Logik ein Fahrer mit den meisten Titeln der Beste ist, du aber bereits mehrfach betont hast dass alles kommen könne aber keiner an deinen Schumi rankommt. Das nimmt dir die Glaubwürdigkeit und erschwert es zutiefst, dich damit ernst zu nehmen.


Ja, und? Was soll sich da widersprechen? Ja, ich habe gesagt, dass Schumi für mich immer der Größte bleiben wird, egal, wie viele GP-Siege und WM-Titel jemand anderes noch holt. Für einen Fußball-Fan ist sein Verein ja auch der Größte, egal, ob ein anderer Verein viel mehr gewonnen hat. Da sagt auch niemand, dass das der Glaubwürdigkeit des Fußball-Fans schaden würde. Also wo ist das Problem?

Im Übrigen finde ich es ziemlich scheinheilig, dass viele Leute in Bezug auf Schumi sich das immer so zurecht biegen, wie es ihnen gerade passt. Wenn man sagt, dass Schumi für einen immer der Größte bleiben wird, egal, was passiert, dann ist das offensichtlich ein Riesen-Problem. Aber man muss auch mal den umgekehrten Fall sehen: Als Schumi auf dem Höhepunkt seiner Karriere war und immer neue Rekorde aufgestellt hat, da haben viele Leute gesagt, dass er für sie trotzdem nicht der Beste ist, egal, wie viele Rekorde er noch aufstellt. Das heißt, für viele Schumi-Kritiker haben die Statistiken in Bezug auf Schumi auch nie gezählt bzw. man hat immer nach irgendwelchen fadenscheinigen Gründen gesucht, um Schumis Leistungen zu relativieren. Also warum sollte man z.B. als Hamilton-Kritiker plötzlich Statistiken und Rekorde zu Gunsten von Hamilton gelten lassen bzw. nichts relativieren? Da hätten die Schumi-Kritiker früher vielleicht mal mit gutem Beispiel voran gehen sollen. Diese Retourkutsche haben sie sich jedenfalls selbst zuzuschreiben.
Michael Schumacher
1994 | 1995 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004
91 Wins - 68 Pole Positions - 77 Fastest laps - 155 Podium finishes
Stefan Bellof | Nigel Mansell | Colin McRae | Gil de Ferran

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast